Das Museum der Zukunft als Zukunft aus urbanistischer Perspektive

1. Das Museum der Zukunft ist ein Gemeingut
Commons, Kollektivgut oder kommunal: Das Museum der Zukunft ist für alle potenziellen Interessierten frei zugäng-lich und mitgestaltbar. Es ist kein Public-Private Partnership und kein Nationalmuseum, auch keine Fortsetzung oder Wiederkehr feudaler Sammlungen; es ist also auch kein Geschenk einer großzügigen Mäzenin oder eines wohlwollenden Museumsdirektors, sondern: Das Museum der Zukunft gehört allen, die da sind, wo das Museum ist. Seine Leitung ermöglicht ein feministisches, weltoffenes und kollektives Gestalten des Museums. – Eine solche Zukunft des Museums wird aber nur gelingen, wenn wir heute, in den Museen der Gegenwart, Kommunität und Gemeingut üben, testen und diesen Konzepten Räume und Formen geben.

2. Das Museum der Zukunft ist ein öffentlicher Raum
[…]

Download Text als PDF

Gabu Heindl, “Das Museum der Zukunft als Zukunft urbanistischer Perspektive”, in: schnittpunkt und Joachim Baur (Hg.), Das Museum der Zukunft, ,transcript, Bielefeld, 2020