Kindergarten Amstetten

geladener Wettbewerb, Neubau Kindergarten Amstetten (AT) 2009

Entwurfskriterien

Ankunft Markant umfasster Vorplatz im Osten mit Beziehung zum Bewegungsraum und zum Personaltrakt.

Garten Gebäude dicht an Grundstücksgrenzen ermöglicht eine große Gartenfläche.

Durchsicht Die offenen Garderoben zwischen den Gruppenräumen trennen und verbinden die Gruppenräume. Ebenso gewährleisten sie Durchsicht durch das Gebäude.

Pavillons Die Gruppenräume zeichnen sich als einzelne „Pavillons“ im Garten ab und öffnen sich großzügig Richtung Westen und Süden zu Garten und Pergola-Terrassen-Räumen.

Innen- und Außenbeziehungen über tiefe Fassaden Durch die Auffächerung der Gruppenräume entstehen eine Serie kleiner Außenräume: Loggias und teils überdachte Terrassen, die zu zusätzlichen Erlebnisräumen der Kinder zwischen Innen und Außen werden.

01_wb_kiga-amstetten_lageplan_10000_gabu_heindl_architektur.jpg

AusloberIn Stadt Amstetten

Planungsjahr 2009

Planungsteam Gabu Heindl, Daniel Ehrl